Für die Alternative-Rockband »Calling Vega« haben wir im Rahmen ihrer Albumrelease zu »Constellations« eine visuelle Identität und einen einheitlichen Markenauftritt entwickelt, der dem Charakter und der Atmosphäre ihrer Musik ein Gesicht verleiht. Das Album »Constellations« ist als Gesamtkunstwerk zu verstehen: Musik und Gestaltung verschmelzen zu einer Einheit und machen die Musik für den Hörer auch auf der visuellen Ebene erlebbar. Jeder Song und jedes Gestaltungselement stellt ein Puzzleteil des Konzeptes dar.

 

Wie auch die Musik selbst, ist der konzeptionelle Ansatz grafisch von 80s-Synthwave, 90s-Arcade-Games und UV-Neon-Cyberpunk inspiriert. Die Vorstellung eines unendlichen Weltalls und die Sehnsucht nach allem Geheimnisvollen, Fremdartigen und Unbekannten in Verbindung mit einer technoiden, geometrischen Formsprache prägen das visuelle Thema.

Das Artwork ist eine Visualisierung der Musik, beschreibt die Atmosphäre des Albums und durchbricht optisch Raum und Zeit. Dem Artwork liegt die Leitidee der »Reise zu sich selbst« und den daraus resultierenden »Konstellationen» zugrunde. Die Coverfotografie spielt mit dem Gegensatz von Abstraktion und Detail — ein Sinnbild des inneren Zwiespalts zwischen Offenheit und Verschlossenheit im Umgang mit den innersten Gedanken und Gefühlen.

Die Strahlen symbolisieren Kommunikation sowie die Energie und Kreativität, die den Gedanken der Sängerin entspringen und treten mit ihrer Umwelt in Verbindung. Für das Musters der Innenseiten wurden die Audiosignale des Albums in Bildinformationen umgewandelt. Die einzelnen Partikel sind ein einzigartiges authentisches Abbild der Musik und stehen für die Frequenzen, Töne und Melodien der Songs.